Stephania Lena
SL - Service für Ihre tierischen Lieblinge
Tierheilpraxis - Haustierservice - Reitunterricht

Tierheilpraxis - Kinesiologisches Taping
Aku-Taping für Tiere und Cross-Taping


Kinesiologie steht zunächst allgemein für Bewegungslehre. Sie wirkt ganzheitlich auf das Energiesystem eines Körpers, insbesondere jedoch auf Muskeln, Sehnen und Bänder. Kinesiologisches Taping unterstützt und fördert die natürliche Bewegung des Körpers. Darüber hinaus mobilisiert es schwache oder verletzte Körperregionen. Das Tape hebt Fell und die äußere Hautschicht an und sorgt dadurch für mehr Raum im darunterliegenden Gewebe, sodass Blut und Lymphe besser fließen können. Dadurch wird Druck aus dem Gewebe genommen, Schlackestoffe werden schneller abtransportiert und frische Körperflüssigkeiten können nachfließen und nähren. Durch den verminderten Druck können gleichfalls die Schmerzrezeptoren beeinflusst werden, womit das Taping auch schmerzlindernd wirkt.

Das Aku-Taping ist schließlich die Erweiterung des kinesiologischen Tapings. Hier fließen die Erkenntnisse der TCM und der Akupunktur mit ein. Während die kinesiologischen Tapes nach anatomischen Gesichtspunkten verwendet werden, werden die Aku-Tapes den Meridianverläufen entsprechend angewandt. Der Körper wird ganzheitlich beachtet; der Patient als Ganzes und nicht nur die Krankheit oder ein isoliertes Symptom.

Mit dem Aku-Taping lassen sich nicht nur eine Vielzahl von schmerzerzeugenden und bewegungseinschränkenden Erkrankungserscheinungen behandeln, sondern es kann auch prophylaktisch für Tiere im Sporteinsatz eingesetzt werden.

In seltenen Fällen können durch die geklebten Tapes Nebenwirkungen in Erscheinung treten. Es kann infolge einer Allergie zu Hautreaktionen bedingt durch den Klebstoff kommen. Sofern sich bei Ihrem Tier eine solche Reaktion einstellt, die meist von Juckreiz begleitet wird, so lassen sich die Tapes schnell und unkompliziert wieder entfernen.

Eine andere Erweiterung ist das Cross-Taping. Hier wirken kleine Pflaster wie eine Akupunkturnadel. Die Pflaster setzen einen kleinen, aber tiefgehenden Gewebereiz. Bestimmte Punkte auf den Meridianen werden gezielt stimuliert. Hierdurch wird gleichfalls das ganze System im Organismus in Gang gesetzt. Das Gleichgewicht der Lebensenergie kann wieder hergestellt werden.