Stephania Lena
SL - Service für Ihre tierischen Lieblinge
Tierheilpraxis - Haustierservice - Reitunterricht

Tierheilpraxis - Homöopathie



Der deutsche Arzt Samuel Hahnemann gilt als einstiger Begründer der klassischen Homöopathie. Der Patient wurde von ihm nicht mit seiner Krankheit gesehen, sondern ganzheitlich als erkrankte Einheit, die aus Körper, Geist und Seele besteht. Behandelt wird mit aus der Natur gewonnenen Mitteln, die in ihrer Ausprägung und Erscheinung den Symptomen des erkrankten Organismus ähneln. Similia similibus curentur ~ Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt.

Homöopathie kann bei nahezu allen Erkrankungserscheinungen Anwendung finden. Sie eignet sich zur Therapie von akuten und chronischen Krankheitsbildern. Sie kann zudem hervorragend eine schulmedizinische Therapie unterstützen und ergänzen. Hier sei erwähnt, dass die Schulmedizin eine wichtige und dringend erforderliche Maßnahme ist. Es soll nicht der Eindruck entstehen, dass die Homöopathie die Schulmedizin ersetzen kann. Vielmehr ist es von großer Bedeutung, dass sich Schulmedizin und naturheilkundliche Behandlung zusammenschließen.

Vielfach eignet sich die homöopathische Behandlung für seitens der Schulmedizin austherapierte Fälle. Hier kann palliativ eingegriffen werden und die Lebensqualität unserer tierischen Lieblinge wiederhergestellt oder verbessert werden. Darüber hinaus kann Ihr Tier bei der Heilung von Verhaltensstörungen und seelischen Problematiken optimal unterstützt werden.

Für eine homöopathische Behandlung werden zunächst alle vorliegenden Symptome und erkennbaren Erscheinungsformen im Körper und an der Seele zusammengetragen und erfasst. Daraus ergibt sich in Folge das Repertorisieren nach den geeigneten homöopathischen Mitteln. Besonderheiten und Charaktereigenschaften der Mittel ergeben dann wiederrum die passende Einheit an zu verabreichenden Globuli. Auf diese Weise wird der Organismus in die Lage gebracht sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen.